Der Text der szenischen Lesung ist von Antonio Umberto Riccò, der das Projekt initiiert hat. Zusammen mit Renate Blanke koordiniert er das Projekt.

Jahrgang 1954, von Beruf Lehrer und Schulleiter, war er 14 Jahre Schulreferent des Italienischen Generalkonsulats Hannover. Vorher war er u.a. bei der Italienischen Botschaft in Bonn und verschiedenen italienischen antonio_urVertretungen tätig. Er wohnt in Hannover.

Der Autor befasst sich mit dem Schicksal von Flüchtlingen, seitdem 2005 ein 14-jähriger Junge der afghanischen Volksgruppe Hazara in die von ihm geleitete Schule in Meran (Südtirol) aufgenommen wurde. Diesem Thema widmete er seinen in Italien erschienen ersten Roman („Biscotti al cardamomo“) und eine Erzählung („La Missione di Tariq“). In Kooperation mit dem Göttinger boat people Projekt entstand 2010 aus der Erzählung das Theaterstück „Tariqs Auftrag“, das 27-mal aufgeführt wurde.

Kurz nach der Lampedusa-Katastrophe vom 3. Oktober 2013 gründete er in Hannover mit mehreren Freunden und Bekannten unsere Arbeitsgruppe, um auf diese und ähnliche Tragödien aufmerksam zu machen.

Am 23. Mai 2016 wurde er vom „Bundnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) als „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ des Jahres 2016 ausgezeichnet. Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen