Ab September 2021 können Sie unsere szenische Lesung
zu einem minderjährigen Afghanen wieder buchen!
Auch „Das Boot ist voll!“ und „Ein Morgen vor Lampedusa“
werden weiterhin angeboten. 

Liebe Freunde,

die Corona-Pandemie hat auch uns längere Zeit dazu gezwungen, schon geplante Lesungen abzusagen und unsere Aktivitäten „auf Eis zu legen“! Gleichzeitig beherrschte die Pandemie verständlicherweise die Medien. Das Thema „Flucht und Vertreibung“ wurde nur noch ganz am Rande erwähnt, obwohl die Situation der Geflüchteten in dieser Zeit an Dramatik eher zugenommen hat.

Die Zahl der Hungernden ist laut den Vereinten Nationen auf 811 Millionen Menschen gestiegen. Über 82 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Allein innerhalb Syriens befinden sich 6,7 Millionen Menschen auf der Flucht. In Ländern der Region, wie der Türkei und dem Libanon, harren 5,6 Millionen syrische Flüchtlinge aus.

In Afghanistan haben die radikalislamischen Taliban weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht. Menschenrechte, insbesondere die von Frauen, werden wieder aberkannt. Minderheiten wie die Hazara, die ethnische Gruppe Afghanistans, zu der Alidad, der Protagonist unserer Lesung „Seestern in Südtirol“ gehört, sind immer wieder Ziel von Attentaten.

Deswegen sind wir mit unseren Partnern wieder aktiv:

Foto: Christine Jochem, Hannover

Wir bieten ab September die szenische Lesung „Seestern in Südtirol“ an. In Niedersachsen, wo die Lesung von vielen Förderern unterstützt wird, kann die Lesung von unseren Sprecher*innen vom Spielkreis-Theater der Matthias-Kirche Hannover vorgetragen werden. In diesem Fall sorgen wir für die Technik und übernehmen die Vorstellungskosten (Anreise, Übernachtung, Werbung). Überall ist es auch möglich, dass wir Ihnen unsere Materialien liefern, und Sie vor Ort die Lesung proben und präsentieren, insbesondere an Schulen.
In beiden Fällen melden Sie sich bitte auf der Website https://www.lampedusa-hannover.de/vereinbarung an und unterzeichnen dort die Vereinbarung mit uns.

Das Theater in der List Hannover bietet weiterhin deutschlandweit das Theaterstück „Das Boot ist voll!“ mit Willi Schlüter als Vito an. Um die Kosten zu erfragen und Termine zu vereinbaren bitten wir Sie, das Theater in der List direkt zu kontaktieren (info@theater-in-der-list.de).

Außerdem stehen die Materialien der szenischen Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ für Sie bereit. Hierzu melden Sie sich bitte  auf https://www.lampedusa-hannover.de/vereinbarung an und schließen eine Vereinbarung mit uns ab. Sie erhalten dann umgehend von uns die nötigen Materialien.

Offene Fragen hierzu beantworten wir gerne telefonisch (0511 70 812 842 bzw. 05101 14608) oder per E-Mail (info@lampedusa-hannover.de).

„Seestern in Südtirol“ startet wieder!